Smartwatch Mojo https://smartwatchmojo.de Smartwatch News und Testberichte Mon, 21 Nov 2022 10:27:21 +0000 de-DE hourly 1 https://smartwatchmojo.de/wp-content/uploads/ms-icon-310x310-1-150x150.png Smartwatch Mojo https://smartwatchmojo.de 32 32 Samsung Galaxy Watch 5 Pro im Test – Smartwatch mit großem Akku https://smartwatchmojo.de/samsung-galaxy-watch-5-pro-test/ https://smartwatchmojo.de/samsung-galaxy-watch-5-pro-test/#respond Mon, 10 Oct 2022 13:25:48 +0000 https://smartwatchmojo.de/?p=2328 Die neue Samsung Galaxy Watch 5 Pro und Galaxy Watch 5 Smartwatches sind am 26. August 2022 erschienen. In diesem Test habe ich mir die Galaxy Watch 5 Pro genauer angeschaut. Ein großer Kritikpunkt der Galaxy Watch 4 und Galaxy Watch 4 Classic war die Akkulaufzeit. Das möchte Samsung nun besser machen und hat in allen Modellen der Reihe einen größeren Akku verbaut. Die Watch5 Pro wurde außerdem mit einem Gehäuse aus Titan und Saphirglas ausgestattet. Samsung wirbt außerdem damit, dass das Pro Modell speziell für Outdoor-Erlebnisse genutzt werden kann.

Samsung Galaxy Watch 5 App Menü
Samsung Galaxy Watch 5 Apps

1. Technische Daten der Samsung Galaxy Watch 5 Pro

In der Tabelle erhältst du einen Überblick über die technischen Daten der Galaxy Watch5 Pro.

ProduktnameSamsung Galaxy Watch 5 Pro
FarbenBlack Titanium, Grey Titanium
Abmessungen45,4 mm x 45,4 mm x 10,5 mm
Gewicht46,5 g
GehäusematerialTitan
Zertifizierungen5ATM + IP68, MIL-STD-810G (Schwimmen an der Oberfläche)
DisplaySuper AMOLED, Saphirglas (29 Gpa)
Größe34,6 mm / 1,4″
Auflösung450 x 450 Pixel (330 ppi)
ProzessorExynos W920 Dual Core @ 1,18GHz
Akkukapazität590 mAh
Akkulaufzeitbis zu 80 Stunden Laufzeit
SensorenBarometer, Beschleunigungssensor, Blutdruck, EKG, Kompass, Lagesensor, Pulssensor, Samsung BioActive Sensor (Herzfrequenz, EKG, BIA⁴), Umgebungslicht-Sensor
Speicher | Arbeitsspeicher16 GB (ca. 7,5 GB frei verfügbar) | RAM: 1,5 GB
OrtungGPS, GLONASS, BDS, Galileo
BesonderheitenGenaue Tracking & Coaching-Funktionen (Schlafcoaching, Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA)⁴ und Zykluskalender)
Spezielle Funktionen für Outdoor-Sportler (Route Target Workout, Track Back, Turn by Turn Navigation)
VerbindungBluetooth 5, 2,4 / 5 GHz WLAN, NFC, LTE (nur LTE-Version)
BetriebssystemGoogle Wear OS 3 + One UI Watch 4.5
VerpackungsinhaltGalaxy Watch5 Pro (LTE), Fast Wireless Charger, D-Buckle Sport Band, Kurzanleitung
Unterstützte SystemeAndroid
Technische Daten Samsung Galaxy Watch 5 Pro

2. Unboxing und Inbetriebnahme

Die Uhr kommt in einer länglichen Box daher. Genauso wie beim Vorgängermodell. Ein kleines Real zum Unboxing findest du dazu auf meinem Instagram Kanal.

In der Box enthalten ist die Uhr selbst, die Bedienungsanleitung bzw. Quick Start Guide und das Ladekabel. Der übliche Verpackungsinhalt eben. Zum neuen Ladekabel und der Ladezeit komme ich dann später noch.

Die Inbetriebnahme erfolgt wie bei der Galaxy Watch4 über die Galaxy Wearable App. Die Ersteinrichtung hat ohne Probleme funktioniert. Was mir gut gefallen hat, war die Datenübernahme von meiner alten Galaxy Watch4. Du kennst das sicher schon vom Smartphone. Einstellungen etc. können übernommen werden und du kannst schneller mit dem neuen Gerät loslegen. Samsung nennt das Smart Switch.

Als Erstbesitzer einer Samsung Smartwatch kommt noch etwas Aufwand auf dich zu. Damit die Sensoren entsprechend messen dürfen und Benachrichtigungen angezeigt werden dürfen, muss du noch einige Berechtigungen erteilen.

Dank dem neusten Wear OS Betriebssystem von Google, hast du außerdem etliche Möglichkeiten die Watch nach deinen Wünschen einzustellen und zu individualisieren.

3. Verarbeitung und Design

Die Verarbeitung der Uhr ist auf höchstem Niveau, dass Design ist, natürlich Geschmackssache. Mir gefällt beides sehr gut. Samsung beim Pro Modell diesmal auf ein Titangehäuse und das Display wird per Saphirglas geschützt. Beides soll die Uhr vor Beschädigungen schützen. Es wird auch extra dafür geworben, dass die Watch 5 Pro als Outdoor-Smartwatch genutzt werden kann.

Das D-Buckle Armband besteht aus Silikon und ist angenehm zu tragen. Mir gefällt es insgesamt besser als das normale Sportband. Allerdings lässt sich die Uhr damit etwas umständlicher aufladen. Du kannst diese nicht mehr einfach flach auf den Tisch legen. Das Laden funktioniert nur noch indem die Uhr seitlich liegt. Den Samsung Wireless Charger kannst du damit auch vergessen.

Damit der Übergang zum Design. Es erinnert etwas an die normale Galaxy Watch 5, allerdings ist der Rahmen der Pro Variante hochstehend. Das soll zusätzlichen Schutz für das Display bieten. Insgesamt ist das Design durch den hohen Rahmen und den großen Akku recht globig, im Gegensatz zur normalen Watch5. Angeboten wird die Watch in zwei Farben: Black Titanium und Grey Titanium.

4. Funktionen der Galaxy Watch5 Pro

Mit One UI Watch 4.5, welches Google Wear OS 3.5 unter der Haube hat, läuft die Watch5 Pro mit dem aktuellen Android Betriebssystem für Smartwatches. Aktuell sind Samsungs Smartwatches die einzigen Geräte, die mit Wear OS 3.5 laufen.

Und mit Wear OS hast du super viele Funktionen an Bord. Die Samsung eigene Oberfläche One UI Watch 4.5 rundet das Ganze ab. Die Oberfläche ist in meinen Augen gut durchdacht und intuitiv bedienbar.

Das Watchface ist der Homescreen. Per Wischen nach untern erscheinen die Schnelleinstellungen. Wenn du lange mit dem Finger auf ein Icon in den Schnelleinstellungen klickst, kommst du direkt zu diesem Punkt in den Einstellungen. Die Schnelleinstellungen kannst du außerdem individuell anpassen.

Links vom Watchface findest du die Benachrichtigungen, die du nicht direkt gelesen hast. Gelesene Benachrichtigungen werden dort nicht mehr angezeigt. Rechts vom Watchface sind die Kacheln. Das sind zum Beispiel Kalender, Wetter, Blutsauerstoffmessung, EGK-Messung.

Die Kacheln sind vergleichbar mit den Widgets auf deinem Smartphone. Wenn du eine neue App installierst, kannst du ggf. auch neue Kacheln von dieser App hinzufügen.

Unterhalb vom Homescreen sind deine installierten Apps. Dank des Google Play Stores kannst du auf eine große Auswahl an Apps zugrückgreifen.

4.1 Alter Prozessor, endlich größerer Akku!

Samsung setzt wie beim Vorgängermodell auf den Exynos W920 Dual Core @ 1,18GHz Prozessor. Das tut dem Ganzen keinen Abbruch. Der Prozessor ist Flott genug, um eine flüssige Bedienung der Smartwatch zu gewährleisten. Trotzdem wäre ein neuerer Prozessor drin gewesen. Warum nicht mal den neuen Snapdragon W5(+) einbauen?

Die Laufzeit der Uhr wurde nun, endlich, erheblich verbessert. Das liegt am 590 mAh großen Akku. Damit sollen bis zu 80 Stunden Laufzeit drin sein. Im Test waren bei mir maximal 2 Tage und 21 Stunden drin. Das sind dann insgesamt 69 Stunden gewesen. Bei einer intensiveren Nutzung waren bis zu 2 Tage möglich. LTE, Wlan, Always-On Display eingeschaltet. Insgesamt ist der Akku natürlich ein Update und tut der Uhr gut. Hätte man aber auch schon letztes Jahr einbauen können.

Eine Neuerung gibt es auch beim Ladegerät. Das hat nun eine 10W Schnellladefunktion, statt vorher 5 Watt. Bei einem Akkustand von 5% habe ich die Uhr 15 Minuten geladen. Der Akku hatte danach wieder 33%. Damit kommst du locker über den Tag. Innerhalb von 30 Minuten sollen bis zu 45% Akkustand drin sein.

Samsung Galaxy Watch 5 Pro Samsung Pay
Samsung Galaxy Watch 5 Pro Samsung Pay

4.2 Vollwertige Android Smartwatch

Samsung hat mit der Galaxy Watch5 eine vollwertige Android Smartwatch auf den Markt gebracht. Kontaktloses Zahlen per Google Pay und per Samsung Pay ist möglich. Dazu nutzt die Watch den eingebauten NFC-Chip.

Außerdem kannst du per Bluetooth oder über die eingebaute eSim (in der LTE-Variante) telefonieren.

Mit diversen Apps kannst du dein Smart Home steuern. Außerdem kannst du dazu die Sprachassistenten Google Assistent oder Bixby nutzen.

Per Google Maps kannst du navigieren. Das soll dieses Jahr noch ein Update erhalten und dann komplett autark vom Smartphone funktionieren können.

Per SMS-Chat kannst du mit deinen Freunden schreiben. Und es ist möglich auf WhatsApp, Signal und Telegram-Nachrichten zu Antworten. Die Samsung eigene Tastatur hat dafür extra ein Update spendiert bekommen. Ich persönlich nutze lieber die Google Tastatur.

5. Welche Gesundheitsfunktionen hat die Watch 5 Pro?

Die Gesundheit steht auch diesmal wieder im Fokus. Du bekommst hier auch einiges zu bieten. Angefangen mit der Messung der Herzfrequenz und dem üblichen Aktivitätstracking, wie Schritte, Kalorien und aktive Zeit.

Die Watch5 Pro misst auch diesmal wieder deine Körperzusammensetzung. Die Sensoren sollen diesmal auch noch genauer messen. Bei der Körperzusammensetzung werden folgende Werte gemessen: Skelettmuskel, Fettmasse, Körperfett, Körperwasser.

Du kannst dir dabei auch Ziele für deine Körperzusammensetzung setzen. Samsung möchte dir dann mit nützlichen Tipps dabei helfen, die Ziele zu erreichen. Die Tipps bekommst du aber nicht auf der Uhr, sondern in der Samsung Health-App.

Die gemessenen Werte solltest du aber nicht auf die Goldwaage legen. Genauso wie die aktuellen Fitnesswaagen, ist die Messung nicht zu 100% genau.

Die Samsung Health-App ist die Anlaufstelle, um deine Gesundheitsdaten im Detail anzuschauen.

Mit der zusätzlichen Samsung Health Monitor-App kannst du deinen Blutdruck messen und ein EKG erstellen. Um die Messung des Blutdrucks durchführen zu können, musst du erst die Kalibrierung durchlaufen. Das musst du alle 30 Tage erneut machen. Ein richtiges Blutdruckmessgerät wird hierbei aber nicht ersetzt.

Damit du diese beiden Features kannst, benötigst du ein Samsung Smartphone als Voraussetzung. Die Health Monitor-App gibt es exklusiv nur auf den Geräten von Samsung. Alle anderen schauen in die Röhre. Man möchte die Leute damit wohl ins Samsung Ökosystem lotzen, à la Apple. An dieser Stelle sei erwähnt, dass die Smartwatch nicht mit Apple Geräten funktioniert.

Ein weiteres Feature ist die Stressmessung. Diese erfolgt kontinuierlich über den Tag. Mein Eindruck im Test war, dass die Anzeige des Stresslevels relativ zuverlässig war, bzw. in die richtige Richtung ausgeschlagen hat.

5.1 Schlafen

Die Schlafanalyse ist natürlich auch mit an Bord. Die Watch misst die Länge und Tiefer deiner einzelnen Schlafphasen. Wach-Phase, REM-Schlaf, Leichtschlaf und Tiefschlaf. Meine Einschlaf- und Aufwachzeit wurde im Test zuverlässig getrackt. Was die einzelnen Schlafphasen angeht, kann man natürlich nur davon ausgehen, dass diese korrekt getrackt wurden.

Nach dem Aufwachen erhältst du eine Schlafanalyse. Dabei wirst du einem von 8 Schlaftier-Symbolen zugeordnet, welches deinen Schlaftyp widerspiegeln soll.

Per Schlafcoaching erhältst du Tipps, wie du deinen Schlaf verbessern kannst.

Außerdem misst die Uhr deinen Blutsauerstoffwert (SpO2) während des Schlafs und gibt dir Auskunft darüber, wie lange dein Wert unter 90% war, sollte das der Fall gewesen sein.

Wenn du möchtest, kannst du zusätzlich die Schnarcherkennung aktivieren. Dabei wird aber nicht nur deine Uhr genutzt. Dein Smartphone hilf auch gleichzeitig mit, dein Schnarchen zu erkennen. Wenn ein Schnarchen erkannt wurde, kannst du dies aufnehmen lassen. Aufnahmen werden nach 7 Tagen automatisch gelöscht.

6. Sport- und Fitnesstracking

Ein bisschen Outdoor-Smartwatch gefällig? Saphirglas, Titangehäuse und 5 ATM Wasserdichtigkeit sollen die Watch5 Pro besonders robust machen.

Dank der Wasserdichtigkeit kannst du die Uhr problemlos beim Schwimmen anziehen. Allerdings nur im Süßwasser.

Über 90 unterschiedliche Aktivitäten werden automatisch erkannt und getrackt. Bei der Aktivität „Gehen“ funktioniert das sehr gut. Nach 10 Minuten zeigt dir die Uhr an, dass die Aktivität aufgezeichnet wird und du das GPS-Tracking aktivieren kannst.

Eine Neuerung ist die GPS Track-back-Funktion. Also zurück zum Start. Die Uhr navigiert dich dann Schritt für Schritt per GPS Track-back-Navigation an deinen Ausgangspunkt zurück. Außerdem kannst du nun deine eigenen GPX-Routen importieren.

Die Workouts die ich vorwiegend Tracke sind Gehen, Laufen, Radfahren und gelegentlich Schwimmen. Die Workouts wurden alle korrekt aufgezeichnet. Andere berichten davon, dass die Uhr verrutscht und schlechte oder abweichende Messungen durchgeführt werden. Das Problem hatte ich bisher nicht. Bei mir sitzt die Uhr sehr gut.

Mit der LTE-Version kannst du sogar dein Smartphone ganz daheimlassen. Grundsätzlich kannst du das mit der Bluetooth-Version auch machen, erhältst dann aber keine Benachrichtigungen unterwegs und bist nicht erreichbar. Aber man muss ja auch nicht immer erreichbar sein.

Über die üblichen Sportmodi hinaus, hier ein kleiner Auszug was du sonst noch so Tracken kannst: Yoga, Fußball, Wandern, Bankdrücken, Beachvolleyball, Boxen, Drachenfliegen, Golf, Handball, Hockey, Hula Hoop, Inlineskating, Pilates, Reiten, Seilspringen, Skifahren, Snowboarden, Tanzen, Tauchen, Tennis, Volleyball.

Samsung Galaxy Watch 5 Pro Ziele Kachel
Samsung Galaxy Watch 5 Pro Ziele Kachel

7. Vergleich Samsung Galaxy Watch 4 vs. Samsung Galaxy Watch 5 Pro

Die Unterschiede zwischen der Galaxy Watch4 und Watch5 (Pro) sind nicht viele. Samsung hat an den richtigen Stellen etwas verbessert.

Es wurde ein großer Akku eingebaut und die Laufzeit zu erhöhen. Das Display wird nun von Saphirglas geschützt. Die Sensoren wurden verbessert und sollen genauere Werte liefern.

Die Watch5 Pro hat darüber hinaus das exklusive GPS Track-back-Navigation Feature erhalten. Außerdem können eigene GPX-Routen importiert werden.

8. Fazit und Preis

Samsung hat nicht wirklich viel verändert. Sogar das Design ist weitestgehend gleichgeblieben. Wenn man die Galaxy Watch 4 und Watch 5 nebeneinander legt, fällt die Unterscheidung schwer. Die Watch5 Pro hebt sich mit dem etwas hohen Rahmen und dicken Gehäuse von der normalen Variante ab.

Ich habe mich relativ schnell an das Gewicht der Uhr gewöhnt und bin auch nachts gut damit klar gekommen. Samsung hat meiner Meinung nach an den richtigen Stellschrauben gedreht und hier die vermutlich beste WearOS Smartwatch 2022 auf den Markt gebracht.

Die für mich ausschlaggebende Verbesserung ist definitiv die Akkulaufzeit. Je nach Nutzungsszenario sind damit mehrere Tage Laufzeit drin.

Der Preis liegt aktuell noch bei der UVP von 429€ in der Bluetooth-Variante und 519€ in der LTE-Variante. Der Preis dürfte in den nächsten Wochen und Monaten allerding schnell sinken. Das ein oder andere Angebot wird es auch sicher geben.

Quelle(n)

Samsung

*In diesem Artikel sind Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

]]>
https://smartwatchmojo.de/samsung-galaxy-watch-5-pro-test/feed/ 0
Amazfit GTS 4 im Test – Jetzt mit Super-GPS? https://smartwatchmojo.de/amazfit-gts-4-test/ https://smartwatchmojo.de/amazfit-gts-4-test/#respond Mon, 03 Oct 2022 11:11:51 +0000 https://smartwatchmojo.de/?p=2335 Neues Jahr, neue Amazfit Smartwatches. Dieses Jahr bringt Huami, das Unternehmen hinter der Marke Amazfit, unteranderem die Amazfit GTS 4 auf den Markt. Das Erscheinungsdatum war der 12.09.2022.

In meinem Test habe ich mir die Amazfit GTS 4 angeschaut. Was wurde verbessert zum Vorgängermodell? Was taugt das zirkularpolarisiertes Dual-Band-GPS?

Diesmal gibt es kein Pro-Modell in der GTS und GTR Serie. Dafür ist nun auch direkt die Telefonfunktion am Start.

Ist die Amazfit GTS 4 die beste Amazfit Smartwatch? Das erfährst du hier in meinem Beitrag.

Amazfit GTS 4 Vorne
Amazfit GTS 4

1. Die technischen Daten der Amazfit GTS 4

ProduktnameAmazfit GTS 4
FarbenInfinite Black (Fluorkautschuk)
Misty White (Fluorkautschuk)
Autumn Brown (Nylonarmband)
Rosebud Rose (Fluorkautschuk)
Abmessungen (ohne Herzfrequenssensor)42.7 x 36.5 x 9.9mm
Gewicht (mit Band)27g
GehäusematerialAluminiumlegierung, Untergehäuse aus hochglanzveredeltem PC
Wasserdichtigkeit5 ATM
DisplayAMOLED
Größe1,75 Zoll
Auflösung390×450
Pixeldichte341 ppi
TouchscreenGehärtetes Glas
Anti-Fingerabdruck-Beschichtung
Akkukapazität300 mAh
Akkulaufzeit (durchschnittliche Nutzung)Bis zu 8 Tage
SensorenBeschleunigungssensor
Kompass
Gyroskop
Umgebungslichtsensor
Barometer
Biometrischer Sensor BioTracker™ 4.0 PPG
(unterstützt Blutsauerstoff, 4 Fotodioden, 2 LEDs)
OrtungDual-Band + 6 Satellitenortungssysteme
BesonderheitenMikrofon, Lautsprecher
VerbindungWLAN 2.4 GHz24, Bluetooth 5.0 & BLE
BetriebssystemZepp OS 2.0
VerpackungsinhaltSmartwatch (einschließlich Standardarmband), magnetisches
Ladekabel, Bedienungsanleitung
Unterstützte SystemeAndroid 7.0 und höher, iOS 12.0 und höher
Amazfit GTS 4 Technische Daten

2. Unboxing und Bedienung

Die Uhr ist in einem schwarzen Karton verpackt. Nichts Weltbewegendes, dennoch chic. Verpackungsinhalt ist die Uhr, die Bedienungsanleitung und das Ladekabel.

Beim Design hat Amazfit nicht viel verändert. Das mussten Sie auch nicht. Never change a running Design. Oder so ähnlich.

Was mir direkt ins Auge gesprungen ist, ist die freistehende Krone. Bei der Amazfit GTS 3 wurde diese noch geschützt. Das ist jetzt nicht mehr der Fall.

Dadurch das die drehbare Krone freistehen ist, wurde diese von mir öfters versehentlich betätigt. Das hat sich den ganzen Test durchgezogen.

An sich wirkt die Krone auf mich auch etwas zerbrechlich. Nichtsdestotrotz werden die Eingaben superschnell verarbeitet. Egal ob du das Menü öffnen bzw. schließen, oder im Menü scrollen möchte.

2.1 Einrichtung

Zur Inbetriebnahme der GTS4 benötigst du die Zepp App. Ja, das ist etwas verwirrend. Huami hat die Amazfit-App vor einiger Zeit umbenannt. Zepp ist in Deutschland eher weniger aktiv und bekannt. Es würde mich nicht wundern, wenn die App früher oder später wieder umbenannt wird.

Die Uhr wird via Bluetooth mit dem Smartphone gekoppelt. Als Betriebssystem kommt Zepp OS 2.0 zum Einsatz. In der App wirst du dann aufgefordert einen QR-Code auf der GTS 4 zu scannen. Insgesamt ging das Einrichten flott und ohne Probleme.

Du startest dann erstmal mit den Standardeinstellungen der Uhr. Von Watchface bis Gesundheitstracking kannst du so ziemlich alles über die App individuell einstellen. Zu den einzelnen Features der Amazfit GTS 4 komme ich später noch.

2.2 Menüaufbau

Wie bei jeder Smartwatch „startest“ du vom Watchface aus. Das Watchface kann im Always-on-Modus betrieben werden. Per Zeitschaltung kannst du dann bestimmen, von wann bis wann das Display im Always-on-Modus sein soll. Natürlich kann es auch dauerhaft an sein.

Oberhalb vom Watchface sind die Schnelleinstellungen. Diese können über die Zepp-App bearbeitet werden. In der App heißt das „Kontrollzentrum bearbeiten“. Die Anordnung der einzelnen Elemente kann dort auch geändert werden. Ich habe mir zum Beispiel die Taschenlampe nach vorne geschoben.

Wenn du nach rechts wischst, gelangst du zu einer Liste von Widgets. Das nennt Amazfit die Verknüpfungskarten-Liste.

Du kannst dann von dort aus weiter nach links wischen oder auch vom Watchface auch nach rechts. Dann kommst du zu den Schnellzugriffs-Apps. Dort können insgesamt 10 Apps hinterlegt werden. Unter Apps fällt dann so etwas wie Schlaf, Aktivitäten, Herzfrequenz, Blutsauerstoff.

Auch hier wieder. Du kannst jede Menge individualisieren. Im Endeffekt bekommst du an verschiedenen Stellen die gleichen Informationen.

3. Funktionen und Highlights

Wenn ich jetzt zur Apple Watch 8 oder zur Samsung Galaxy Watch 5 Pro rüber schaue, ist die Amazfit GTS 4 schon etwas eingeschränkt. Das liegt natürlich am geschlossenen System Zepp OS 2.0.

Dafür überzeugt die GTS 4 mit einer wesentlich höheren Akkulaufzeit. Während meines Tests hielt der Akku etwa 7 Tage ohne GPS-Nutzung. Mit GPS und Sporttracking waren es etwa 4 bis 5 Tage. Es kommt dabei dann immer auf das Sportpensum von dir an.

Über die Begleit-App können sogenannte Mini-Apps installiert werden. Das sind zum Beispiel Business Card (Visitenkarte), Diary (Tagebuch), GoPro (GoPro-Kamera-Controller), Home Connect (Smart Home App), Taschenrechner. Die Mini-Apps sind mehr oder weniger nützlich.

Eine Neuheit ist die Möglichkeit Mitgliedskarten zu hinterlegen. Du kannst dann deine Payback-Karte oder andere Kundenkarten in der App hinterlegen. Der entsprechende EAN-Code oder QR-Code wird dann auf der Uhr angezeigt und kann an der Kasse gescannt werden.

Es können maximal 20 Kundenkarten hinzugefügt werden. Die folgenden Codes werden unterstützt: Code 128, Code 39 und QR-Codes. Die Unterstützung für UPC A, EAN 13 und EAN 8 werden per OTA Update nachgeliefert.

Weiter dabei ist der Sprachassistent Amazon Alexa. Das funktioniert mal mehr und mal weniger gut. Dein Smartphone muss allerdings mit der Uhr verbunden sein. Sonst funktioniert Alexa nicht.

Anders beim Offline-Assistent. Der geht auch ohne Verbindung zum Handy. Der Offline-Assistent kann z.B. das Workout starten.

Ein weiters Update für die Uhr ist die Sturzerkennung. Diese ist während meines Tests noch nicht verfügbar gewesen und wird per OTA-Update nachgeliefert.

Diesmal von Haus aus dabei ist die Bluetooth-Telefonie. Dank eingebautem Mikrofon und Lautsprecher kannst du mit der Uhr telefonieren. Dafür muss eine Verbindung zum Smartphone bestehen. Der Lautsprecher ist nicht der Beste und die Qualität lässt mit höherer Lautstärke nach. Grundsätzlich funktioniert es aber und der Gesprächspartner versteht dich.

Die Musikwiedergabe lässt sich per Uhr steuern. Außerdem hast du die Möglichkeit, die Musik direkt auf der Uhr zu speichern. Per verbundenem Bluetooth-Headset lässt sich die Musik dann von der Smartwatch abspielen. Der maximale Speicherplatz für Musik beträgt 2,3 GB.

Kontaktloses Bezahlen ist leider auch diesmal nicht drin. Eine Bezahlfunktion per NFC bleibt der GTS 4 und GTR 4 weiterhin verwehrt. Selbst bei den Xiaomi Smartwatches ist diese Funktion bereits angekommen.

4. Welche Gesundheitsfunktionen hat die GTS 4?

Bei den Gesundheitsfeatures hat sich tatsächlich wenig getan. Eine EKG-Funktion oder die Messung der Hauttemperatur ist mit der GTS4 nicht möglich. Es bleibt bei den altbekannten Funktionen.

Diese wären Schritte, Kalorienverbrauch, Bewegungszeit, Schlafaufzeichnung, Stressniveau, Herzfrequenz, Blutsauerstoff (SpO2), Atmungsqualität im Schlaf.

Neu ist der verbesserte biometrische Sensor BioTracker 4.0 PPG. Dieser soll noch präzisere Daten liefern, die auf Brustgurtniveau sein sollen. Der Sensor ist in meinen Augen gut und die Messung ist sehr präzise. Allerdings ersetzt dieser doch keinen Brustgurt.

Per One-Tap-Messung kannst du dir gleichzeitig die Herzfrequenz, das Stresslevel, Blutsauerstoff und die Atemfrequenz bestimmen lassen. Das dauert insgesamt 45 Sekunden.

Folgende Werte lassen sich permanent über 24 Stunden am Tag messen: Herzfrequenz, Sauerstoffsättigung im Blut und Stresslevel.

Für die Damen ist Zyklustracking mit an Bord.

Das Schlaftracking erkennt deine verschiedenen Schlafphasen und misst die Atemqualität während des Schlafs. Auch Nickerchen am Tag werden erkannt.

5. Sport und Fitness mit verbessertem GPS?

Insgesamt 154 Sportmodi hat die Amazfit GTS 4 zu bieten. Überhaupt hat sich im Bereich des Sporttracking einiges getan.

Die GTS 4 kann bis zu 8 Sportarten automatisch erkennen. Du kannst selbst festlegen, welche davon automatisch erkannt werden sollen. Die Sportarten sind Laufband, Outdoor-Laufen, Crosstrainer, Radfahren im Freien, Indoor-Gehen, Rudergerät, Poolschwimmen und Gehen.

Kommen wir zu den Neuerungen. Im Bereich des Kraftsports gibt es nun auch eine intelligente Erkennung von Krafttrainingsübungen. Zum Start erkennt die GTS 4 15 Übungen automatisch. Per OTA wird bis auf 25 erweitert werden.

Außerdem wird es möglich sein, sich Intervalltrainingsvorlagen. Diese waren zum Zeitpunkt des Tests noch nicht verfügbar und kommen auch per OTA. Das wird dann für folgende Workouts möglich sein: Outdoor-Laufen, Laufband, Outdoor-Radfahren, Indoor-Radfahren, Seilspringen, Rudergerät, Indoor-Fitness, Core-Training, Krafttraining und Treppensteigen.

Ein weiteres Feature was noch nachgeliefert wird ist der Routenimport und Navigationsfunktionen in Echtzeit. Die Navigationsfunktionen sind mit diesen 18 Sportmodi kompatibel: Outdoor-Laufen, Gehen, Outdoor-Radfahren, Klettern, Wandern, Skilanglauf, Mountainbiking, BMX, Bootfahren, Bobsport, Rodeln, Ski-Orientierungslauf, Biathlon, Gehen (Sport), Schneeschuhwandern, Trail Lauf, Orientierungslauf, Freiwasserschwimmen.

Der neue Bahnlauf-Modus mit intelligenter Bahnkorrektur ist schon direkt zum Start verfügbar. Dabei kannst du zwischen der 200m und 400m Bahn wählen.

So, jetzt komme ich zum Super-GPS. Das Zauberwort heißt zirkularpolarisierte Dual-Band-GPS-Antenne. Ich fand das GPS von früheren Serien schon brauchbar. Ich bin allerdings auch nicht der anspruchsvolle super Sportler. Wurde das GPS nun verbessert? Mein persönliches Empfinden ist, ja, es wurde optimiert.

Nach dem Workout wird ausgewertet. Dazu soll der PeakBeats-Trainingsauswertungs-Algorithmus beitragen. Dieser liefert wird persönliche Daten zur maximalen Sauerstoffaufnahme (VO2 Max) und deine Zeit bis zur vollständigen Erholung. Trainingsbelastung und Trainingseffekt werden nach jeder Einheit individuell für dich ausgewertet.

Deine Trainingseinheiten kannst du dann auch noch mit anderen Apps synchronisieren. Das sind Strava und neu dazugekommen, Adidas Running.

Amazfit GTS 4 Alway On Display
Amazfit GTS 4 Alway On Display

6. Mein Fazit zur Amazfit GTS 4

Amazfit hat mit der Amazfit GTS 4 wieder einmal abgeliefert. Du musst dir bewusst sein, dass du dich hier im Zepp OS Universum befindest und kein offenes Betriebssystem hast.

Dafür bekommst du eine qualitativ hochwertige Uhr mit tollem Design und sehr gutem AMOLED-Display. Die Akkulaufzeit beträgt mehrere Tage, auch bei Nutzung der vielen Sportmodi.

Ein kleiner Wehrmutstropfen sind aktuell die vielen Funktionen, die per OTA-Update nachgeliefert werden. Die Produkte sind mittlerweile eher im Early Access, wenn sie auf den Markt kommen.

Beim Preis ist Amazfit wieder eine Stufe nach oben gerutscht. Für eine UVP von 229€ ist die GTS 4 auf den Markt gekommen. Aktuell ist sie schon für 199€ zu bekommen.

Auch 199€ sind schon eine Hausnummer, dafür das man auf Features wie kontaktloses Bezahlen verzichten muss. Mein Tipp. Warte noch etwas ab. Der Preis wird sinken und die Uhr befindet sich dann hoffentlich nicht mehr im Early Access.

Quelle(n)

Amazfit GTS 4 | Amazfit GTR 4

*In diesem Artikel sind Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

]]>
https://smartwatchmojo.de/amazfit-gts-4-test/feed/ 0
Smartwatch Begriffe – Der ultimative Leitfaden https://smartwatchmojo.de/smartwatch-begriffe-ultimativer-leitfaden/ https://smartwatchmojo.de/smartwatch-begriffe-ultimativer-leitfaden/#respond Wed, 24 Aug 2022 18:42:10 +0000 https://smartwatchmojo.de/?p=2156 Auch ich bin nicht „Smartwatch-Allwissend“ und muss auch heute noch den ein oder anderen Begriff nachschlagen. Um es dir einfacher zu machen, möchte ich dir hier mein geballtes Wissen sammeln. Dieser Leitfaden der Smartwatch-Begriffe wird von mir fortlaufend aktuallisiert und erweitert.

1. Fitness und Sport Smartwatch Begriffe

1.1 Pulsbereiche

Dir werden in der Regel fünf verschiedene Pulsbereiche in der App deiner Smartwatch angezeigt. Viele Uhren zeigen diese auch bei deinem Workout an, damit du dein Training entsprechend anpassen kannst. Sie dienen dir um deine Trainingsintensität optimal anpassen zu können.

Maximaler Puls

Du kannst dir ganz einfach einen Richtwert für deinen persönlichen maximalen Puls ausrechnen. Du nimmst dafür die Zahl 220 und ziehst davon dein Alter ab. Du solltest deinen maximalen Puls während des Trainigs nicht überschreiten.

Maximum: Zone 5

90% bis 100% des Maximalen Plus

Du solltest die Zone 5 nicht länger als 1 bis 2 Minuten am Stück halten. Immer einmal kurze Schübe während des Workouts können deine athletische Leistung verbessern. Das Verletzungsrisiko in dieser Zone ist hoch.

Anaerobe Zone: Zone 4

80% bis 90% des Maximalen Plus

Die Anaerobe Zone kann deine Ausdauer und die allgemeine Fitness verbessern. Du wirst vermutlich ziemlich schwer Atmen in dieser Zone.

Aerobe Zone: Zone 3

70% bis 80% des Maximalen Plus

Diese Zone ist im Training intensiv aber nicht erschöpfend. Wenn du in der Aeroben Zone bist kannst du ordentlich Fett verbrennen. Der Bereich ist bestens geeignet für Gewichtsverlust. Du kannst außerdem deine Muskeln stärken und deine allgemeine Fitness verbessern. Du verbrauchst in etwa 50% Kohlenhydrate und 50% Fett.

Gewichtskontrolle: Zone 2

60% bis 70% des Maximalen Plus

Du bist mit langsamer mit mittlerer Geschwindigkeit unterwegs. In etwa 65% der verbrauchten Kalorien sind Fett in dieser Zone.

Geringe Intensität: Zone 1

50 bis 60% des Maximalen Plus

Die geringe Intensität Zone 1 ist bestens geeignet für Anfänger. Hier kannst du dein Herz stärken und Körperfett, Cholesterin und Blutdruck verringern. Wie heißt es so schön: „Hauptsache Bewegung“. Deine Ausdauer und Kraft wirst du in diesem Bereich aber nicht verbessern.

Erholungsplus

Der Erholungsplus zeigt dir an, wie schnell dein Plus nach einem Workout sinkt. Je schneller, desto besser. Oder anders gesagt, je schneller der Erholungsplus sinkt, umso besser ist deine Fitness. In der Regel wird der Erholungsplus innerhalb von 2 Minuten nach deinem Workout ermittelt. Einige Smartwatches wie die Huawei Watch 3, Huawei Watch GT 3 oder Samsung Galaxy Watch 5 unterstützen dieses Feature bereits.

Bitte beachte jedoch, dass ich kein Arzt oder Sportmediziner bin und keine Gewähr für Angaben in diesem Artikel übernehmen kann. Die Informationen in diesem Artikel ersparen keinen Gang zum Arzt.

Quelle(n)

Samung Health App

*In diesem Artikel sind Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

]]>
https://smartwatchmojo.de/smartwatch-begriffe-ultimativer-leitfaden/feed/ 0
Test: Huawei Watch Fit 2 https://smartwatchmojo.de/huawei-watch-fit-2-test/ https://smartwatchmojo.de/huawei-watch-fit-2-test/#respond Thu, 11 Aug 2022 19:11:25 +0000 https://smartwatchmojo.de/?p=2243 Die Huawei Watch Fit 2 ist eine von vielen neuen Smartwatches von Huawei, die 2022 erschienen sind. Als ein Mix aus Smartwatch und Fitness Tracker könnte man die Watch Fit 2 bezeichnen. Mit den neuen Funktionen wie Musikspeicher direkt auf der Uhr oder Bluetooth-Telefonie, geht die Huawei Watch Fit 2 schon eher als Smartwatch durch. Ich habe die Huawei Watch Fit 2 getestet und möchte dir hier im Artikel meine Eindrücke schildern.

Huawei Watch Fit 2 Classic

1. Technische Daten: Huawei Watch Fit 2

ProduktnameHuawei Watch Fit 2
FarbenActive Edition: Midnight Black, Sakura Pink, Isle Blue; Classic Edition: Nebula Gray, Moon White; Elegant Edition: Premium Gold, Silver Frost
Abmessungen46 x 33,5 x 10,8 mm
HandgelenkgrößeActive Edition: 130 – 210 mm; Classic Edition: 140 – 210 mm; Elegant Edition: 120 – 200 mm
GewichtActive Edition: 26g; Classic Edition: 30g, Elegant Edition: 30g
GehäusematerialActive Edition: Polymer; Classic Edition: Aluminium und Polymer; Elegant Edition: Aluminium und Polymer
Wasserdichtigkeit5 ATM
Display1,74 Zoll  AMOLED-Farbbildschirm
Größe336 x 480 Pixel
AuflösungPPI 336
Akkukapazität292 mAh
Akkulaufzeitbis zu 10 Tagen
ArmbandmaterialActive Edition: Silikon; Classic Edition: Silikon oder Leder; Elegant Edition: Milanaise
Sensoren9-achsiger IMU-Sensor (Beschleunigungssensor, Gyroskopsensor, geomagnetischer Sensor), Optischer Herzfrequenzsensor
Speichernicht bekannt
OrtungGPS
Verbindung2,4 GHz, unterstützt BT5.2 und BR / BLE
SonstigesMikrofon, Lautsprecher
VerpackungsinhaltSmartwatch, Ladegerät, Benutzerhandbuch
Unterstützte SystemeAndroid und IOS
Technische Daten Huawei Watch Fit 2

2. Huawei Watch Fit 2 in drei Versionen

Insgesamt drei verschiedene Versionen gibt es von der Huawei Watch Fit 2. Wenn man dann noch nach Farbe geht, sind es sogar neun verschiedene Modelle.

Ich hatte für meinen Test die Huawei Watch Fit 2 Classic Edition in der Farbvariante Moon White. Die Classic Edition gibt es mit Lederarmband. Dann gibt es noch die Acitve Edition mit Silikonarmband und die Elegant Edition mit Milanaise-Armband.

Die Active Edition ist die günstigste Variante. Die Classic Edition liegt preislich dazwischen. Die Premiumversion Elegant Edition ist preislich am höchsten angesetzt. Die Preise nenne ich noch am Schluss des Artikels.

Die Verarbeitung der Huawei Watch Fit 2 ist tadellos. Mir fällt auch aktuell keine Huawei Smartwatch ein, bei der das nicht so ist. Das Hinterteil, also die Gehäuserückseite, besteht aus schwarzem Polymer. Die Vorderseite und der Rahmen bestehen aus Aluminium.

Mit 30g Gewicht ist die Watch Fit 2 Classic dann insgesamt 4g schwerer als die Active Edition. Aber ehrlich, was sind schon 30g. Die Uhr ist nicht zu schwer am Handgelenk.

Super angenehm zu tragen ist auch das Lederarmband. Für den Sport, in meinen Augen, nicht ganz so gut geeignet. Da würde ich eher auf ein Silikon- oder Nylon-Armband setzten.

Die Huawei eigenen Armbänder lassen sich übrigens ruck-zuck austauschen. Auf der Rückseite der Uhr sind zwei kleine Knöpfe. Einen Knopf gedrückt „fällt“ das Armband einfach ab. Das neue wird dann einfach reingeklippt. Huawei nennt das „Link-Design“.

Alternativ kannst du auch die Armbandhalterung dran lassen und nur das Armband per Schnellverschluss tauschen. Was das Armband angeht hast du auf jeden Fall diverse Möglichkeiten.

3. Funktionsumfang

Es gibt zwei nennenswerte Neuerungen bei der Huawei Watch Fit 2. Zum einen sind das die Schnellantworten. Das kennt man bereits von der Huawei Watch GT 3 Pro oder der Huawei Watch 3 Pro.

Schnellartworten werden in der Huawei Health-App festgelegt und können dann bei WhatsApp-Nachrichten auf der Uhr ausgewählt werden. Tippen über eine Tastatur wie beispielsweise bei der TicWatch Pro 3 Ultra funktioniert leider nicht.

Die zweite nennenswerte Neuerung ist die Bluetooth-Telefonie. Dank eingebautem Lautsprecher und Mikrofon kannst du über die Huawei Watch Fit 2 telefonieren.

Das funktioniert in der Praxis auch sehr gut. Der Lautsprecher ist ausreichend, um den Gesprächspartner gut zu verstehen. Umgedreht versteht der Gesprächspartner dich auch sehr gut.

Du kannst eingehende Anrufe über die Uhr annehmen, aber auch ausgehende Anrufe tätigen. Das ist allerdings etwas umständlich gelöst.

Um ausgehende Anrufe tätigen zu können musst du die Kontakte in der Huawei Health-App zu deinen Favoriten hinzugefügt haben. Dort können auch nur maximal 10 Kontakte hinterlegt werden. Einen direkten Zugriff auf dein Adressbuch hat die Watch nicht.

Was allerdings auch funktioniert ist ein Rückruf über die Anrufliste. Wie gesagt, alles etwas umständlich.

Soweit die neuen Features. Dann gibt es noch altbekanntes. Du kannst dir Benachrichtigungen von WhatsApp, Facebook, Instagram usw., anzeigen lassen. Die Apps deiner Wahl legst du in Huawei Health fest.

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Schnellantworten kannst du bei Chat-Nachrichten auch mit Emojis antworten.

Du kannst mit der Huawei Watch Fit 2 deine Musik per Smartwatch steuern. Dank integriertem Speicher kannst du die Musik auch auf der Uhr speichern und deine Kopfhörer direkt per Bluetooth verbinden.

Weitere Funktionen sind die Wetteranzeige, Mondzyklus, Kompass, Stoppuhr, Timer, Wecker, Taschenlampe, Gerät finden.

Wie bereits bei den anderen Huawei Smartwatches, ist auch bei der Watch Fit 2 die AppGallery integriert. Hier kannst du noch ein paar Mini-Apps nach installieren.

Wirklich nützlich ist dabei nur die App Petal Maps und Navigation G-Maps. Beides eben Apps zur Navigation.

Zuletzt sind noch zwei Funktionen zu erwähnen, die nicht funktionieren. Das ist zum einen der Huawei Assistant Celia. Des Weiteren funktioniert die App Huawei Wallet nicht. Beide Features sind nur im Zusammenspiel mit deinem Huawei Smartphone verfügbar.

3.1 Allgemeine Bedienbarkeit

Jetzt habe ich reichlich über die Funktionen schwadroniert. Die Uhr muss aber auch noch bedient werden.

Die Bedienung funktioniert per Touch und einem Button auf der rechten Seite.

Der Button hat dabei zwei Funktionen. Er dient dazu, um ins Hauptmenü zu gelangen oder den Sprachassistent zu starten. Letzteres funktioniert wie gesagt auf normalen Android Geräten nicht.

Sowohl die Bedienung per Button als auch per Touch ist mega smooth. Das ist schon gut in der Preisklasse.

Das Hauptmenü könnt ihr euch als Raster oder als Liste anzeigen lassen. Ich persönlich mit ein Listen-Fan. In der Liste ist steht die App-Bezeichnung mit dabei. Beim Raster hat man nur die Icons.

Aktuell kann der Button noch nicht frei belegt werden. Ihr bekommt per langem Drücken nur die nicht funktionierende Celia zu sehen. Das definitiv ein Punkt der von Huawei verbessert werden muss.

3.2 Display und Akkulaufzeit

Das AMOLED-Display ist super scharf und gut lesbar. Auch bei starker Sonneneinstrahlung. Die Helligkeit lässt sich automatisch regeln.

Das Display kann auch auf Always-On-Modus gestellt werden. Das beeinträchtigt dann natürlich die Akkulaufzeit.

Während meines Tests hat der Akku 5 bis 7 Tage gehalten. Je nachdem wie intensiv du die Uhr nutzt und ob du Always-On verwendest, beeinflusst das natürlich die Akkulaufzeit. Grundsätzlich finde ich auch 5 Tage absolut ausreichend.

4. Sport- und Gesundheitsdaten

Während meiner Testphase waren die Wetterbedingungen nicht optimal. Eine Hitzewelle fegt über Deutschland und Europa. Ich habe mich natürlich trotzdem gequält.

Dank integriertem GPS kann die Huawei Watch Fit 2 deine Workout-Strecke unabhängig vom Smartphone aufzeichnen. Die Aufzeichnung ist grundsolide. Hier und da gibt es Abweichungen von der getrackten Strecke, doch das hält sich im Rahmen. Bei einer 32 KM Fahrradtour waren das keine 500 Meter Unterschied.

Insgesamt ist die Huawei Watch Fit 2 vollgepackt mit Sportfunktionen. Vor dem Sport kannst du dich in einem angeleiteten Warm Up erstmal aufwärmen. Nach dem Sport mit angeleiteten Dehnübungen wieder runterkommen. Dir stehen über 90 Workout Modi zur Verfügung.

Um deine Trainings genau zu planen und dich nicht zu überlasten, steht dir der Trainingsstatus zur Seite. Dieser gibt dir im Huawei Laufleistungsindex einen Status über deine Fitness im Vergleich zu anderen Nutzern.

Weiter bekommst du Informationen über deine Trainingsbelastung und wie lange du dich nach dem Workout erholen solltest. Zu guter Letzt gibt dir die Watch Fit 2 noch deinen VO2max Wert an.

Wenn dir Begriffe nicht klar sind, schau dir gerne meinen Hilfe-Artikel dazu an.

Zum Schwimmen kannst du die Uhr auch tragen. Dank 5 ATM Wasserdichtigkeit sollte da nichts passieren. Gilt aber nur für Süßwasser.

4.1 Gesundheit überwachen

Gesundheitsfeatures bekommen bei Huawei und auch allgemein eine immer größere Rolle. Huawei macht das natürlich nicht aus Nächstenliebe. Huawei möchte damit Geld verdienen. Deshalb wurde nun Huawei Health+ gelauncht.

Huawei Health+ ist ein Zusatzdienst, den du über die Health-App hinzubuchen kannst. Die ersten drei Monate sind im Preis der Uhr inklusive. Danach kostet Health+ 7,99€ im Monat und ist monatlich kündbar. Aber hier im Test geht es um die Huawei Watch Fit 2 und nicht um Health+.

Gesundheitsfunktionen der Huawei Watch Fit 2 sind die Herzfrequenzmessung, SpO2-Messung (Blutsauerstoff), Stressmessung, Schlafaufzeichnung, Aktivitätsaufzeichnung (Schritte, Kalorien, aktiv Minuten) und Atemübungen.

Die Herzfrequenzmessung wird kontinuierlich durchgeführt. Wobei dabei der Hinweis steht, dass die Messhäufigkeit abhängig vom Aktivitätsstatus ist. Das Stresslevel wird immer dann gemessen, wenn die Uhr merkt das du dich nicht bewegst. Selbes gilt für die automatische Sp02 Messung.

Das Schlaftracking, Huawei nennt das Huawei TruSleep, überwacht deine Schlafqualität und dein Atemverhalten in Echtzeit. Dabei bekommst du wirklich viele Informationen zu deinem Schlaf.

Von wann bis wann hast du geschlafen und wie oft warst du wach. Wie groß davon ist der Anteil an Tiefschlaf, leichter Schlaf, REM-Schlaf. Wie war deine Atmungsqualität während des Schlafs. Das alles bekommst du sauber dargestellt in der Health-App und mit einen Punktesystem bewertet. 100 ist die beste Schlafqualität, die du erreichen kannst.

5. Preis und Fazit zur Huawei Watch Fit 2

Kommen wir zum Preis oder besser gesagt zu den Preisen. Anfangs erwähnt gibt es drei Modell-Serien der Huawei Watch Fit 2. Die haben auch alle Drei unterschiedliche Preise:

Huawei Watch Fit 2 Active: 149€ UVP
Huawei Watch Fit 2 Classic: 179€ UVP
Huawei Watch Fit 2 Elegant: 229 UVP

Wie vieles im Moment werden auch Smartwatches teurer. So auch die Huawei Watch Fit 2 Modelle. Zum Start gab es aber auch schon einige Aktionen diverser Händler. Dabei waren alle Modelle bereits um 30€ reduziert.

Du bekommst allerdings auch einiges zu bieten. Tolles Design und sehr gute Verarbeitung. Bluetooth-Telefonie, Always-On AMOLED-Display, Schnellantworten und ettliche Gesundheits- und Sportfunktionen.

Mein Tipp, schnapp dir die Huawei Watch Fit 2 im Angebot. Beispielsweise mit Active Variante für 129€ machst du definitiv nichts falsch.

Quelle(n)

Huawei

*In diesem Artikel sind Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

]]>
https://smartwatchmojo.de/huawei-watch-fit-2-test/feed/ 0
Die besten Smartwatches 2022: Der Ultimative Guide https://smartwatchmojo.de/die-besten-smartwatches-2022-der-ultimative-guide/ https://smartwatchmojo.de/die-besten-smartwatches-2022-der-ultimative-guide/#respond Sat, 18 Jun 2022 19:40:32 +0000 https://smartwatchmojo.de/?p=2033 Smartwatches gibt es bald so viele wie Sand am Meer. Der Smartwatch-Markt explodiert geradezu. Haben Hersteller vor ein oder zwei Jahren vielleicht ein Modell im Angebot gehabt, gibt es mittlerweile die große Auswahl. Da noch den Durchblick zu behalten ist schwer. Welche Smartwatches gehören zu in 2022 zu den Besten? Ich möchte dir mit diesem Artikel helfen, den Überblick zu bewahren.

1. Samsung Galaxy Watch 4 Classic

Samsung und Google haben mit Wear OS 3.0 – Powerd by Samsung ein gutes Betriebssystem entwickelt. Die Samsung Galaxy Watch 4 Classic funktioniert super und ist vollgepackt mit Funktionen.

Die Watch4 hat ein großes Super AMOLED Display. Angetrieben wird die Uhr von einem Exynos W920 Dual-Core Prozessor und 1,5 GB RAM. Von 16 GB Gerätespeicher bleiben 7,6 GB zur freien Verfügung übrig.

Die Uhr wird per Bluetooth mit dem Smartphone gekoppelt. Die Verbindung mit dem Internet ist per Wlan und LTE möglich. Für die LTE-Nutzung wird eine kompatible eSIM benötigt.

Mit 5 ATM ist die Uhr wasserresistent bis 50 Meter Tiefe. Außerdem ist die Galaxy Watch4 nach MIL-STD-810G zertifiziert. MIL-STD-810G ist eine US-amerikanische technische Militärnorm.

Die Preise der Samsung Galaxy Watch 4 Modelle purzeln aktuell in den Keller. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist in meinen Augen, im Moment, unschlagbar.

2. Apple Watch 7

Für iPhone Besitzer gibt es einfach keine bessere Uhr als die Apple Watch. Die Apple Watch 7 ist das aktuellste Modell der Serie.

Erhältlich ist die Apple Watch 7 mit oder ohne eSim Ünterstützung. Außerdem gibt es die Uhr in zig verschiedenen Größen und Materialien.

Mit Android Smartphones ist die Apple Watch bekanntlich nicht kompatibel.

3. Samsung Galaxy Watch 4

Die „normale“ Samsung Galaxy Watch 4 unterscheidet sich zur Classic Variante im Design und Größen. Die technischen Detail sind identisch. Abgesehen von der größe der Displays.

Die Galaxy Watch 4 ist die sportliche Variante der Serie. Samsung versorgt die Watch 4 regelmäßig mit Updates und neuen Funktionen.

Zuletzt wurden die Gesundheitsfunktionen verbessert bzw. erweitert. Außerdem ist der Google Assistent mittlerweile auf der Samsung Galaxy Watch 4 verfügbar.

Preislich liegt die Watch 4 unter der Classic Variante. Natürlich kommt es auf das ausgewählte 40mm oder 44mm Modell an. Mit oder ohne LTE-Option.

4. Polar Pacer Pro

Laufen, laufen, laufen. Genau dafür ist die Polar Pacer Pro gemacht. Die neue Laufuhr von Polar richtet sich in erster Linie an Läufer. Die 41g leichte Sportuhr bietet dir dafür Laufprogramme, präzise Gesundheitsdaten, sowie Walking-Test, Lauf-Leistungstest und den Bein-Erholungstest.

Die neue GPS-Laufuhr von Polar ist in vier verschiedenen Farben erhältlich: Grau-Schwarz, Blau, Weiß-Rot und Kastanienbraun.

Die Polar Pacer Pro kommt mit einer UVP von 299€ in den Handel. Der Preis ist absolut angemessen und nicht zu teuer. Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

Eine exzellente Sportuhr für Läufer. Der Funktionsumfang ist riesig. Vom Hobbysportler bis zum ambitionierten Läufer ist Uhr für jeden etwas.

5. Huawei Watch 3 Pro

Nicht mit Wear OS, dafür aber mit dem neuen Huawei HarmonyOS-Betriebssystem 2.0, macht Huawei einen großen Schritt zur vollwertigen Smartwatch. Ein eigener App-Store, LTE-Konnektivität mittels eSim, drehbare Krone, Telefonie und viele weitere Features hat die Watch 3 Pro zu bieten.

Die Huawei Watch 3 Pro einen 790 mAh Akku verbaut. Das spiegelt sich natürlich in der Akkulaufzeit wider. Ganze 3 bis 4 Tage hält der Akku locker. Bei moderater Nutzung sogar länger.

Die Huawei Watch 3 Pro ist eine sehr edle und gute Smartwatche. Die Verarbeitung und Software sind top.

Auch was die Gesundheitsfeatures angeht, ist im Grunde alles an Board.

6. TicWatch Pro 3 Ultra

Mit der TicWatch Pro 3 Ultra GPS hat Mobvoi die neue Flaggschiff-Smartwatch vorgestellt.

Mobvoi hat auch in der TicWatch Pro 3 Ultra das bekannte Dual-Display verbaut. Das Dual-Display ist 1,4 Zoll groß und besteht aus einem AMOLED-Display und einem FSTN-Display.

Als Betriebssystem kommt Wear OS by Google zum Einsatz. Aktuell noch Wear OS 2.32. Aber die Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra bekommt 2022 das Update auf Wear OS 3.0.

Die Performance der Pro 3 Ultra ist einwandfrei. Da gibt es nichts zu meckern. Keine Ruckler, die Bedienung ist flüssig.

Per NFC sind kontaktlos Zahlungen mit Google Pay möglich. Ist die Uhr mit dem Smartphone per Bluetooth verbunden, kannst du damit auch telefonieren. Die TicWatch Pro 3 Ultra hat dafür ein Mikrofon und einen Lautsprecher verbaut.

Der 577 mAh Akku soll laut Mobvoi 72 Stunden durchhalten. Bei mir musste die Uhr nach zwei bis zweieinhalb Tagen wieder ans Ladegerät.

Quelle(n)

Smartwatch Mojo

*In diesem Artikel sind Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

]]>
https://smartwatchmojo.de/die-besten-smartwatches-2022-der-ultimative-guide/feed/ 0
Huawei Watch GT 3 Pro Test – Edle Premium Smartwatch https://smartwatchmojo.de/huawei-watch-gt-3-pro-test/ https://smartwatchmojo.de/huawei-watch-gt-3-pro-test/#respond Thu, 09 Jun 2022 11:51:00 +0000 https://smartwatchmojo.de/?p=2027 Huawei erweitert das eigene Smartwatch-Portfolio. Neu dazugekommen ist unteranderem die Huawei Watch GT 3 Pro. Erscheinungsdatum und gleichzeitiger Verkaufsstart war der 18.05.2022. Die GT 3 Pro ist in zwei Materialvarianten erhältlich: Titan und Keramik. Ich habe die Huawei Watch GT 3 Pro getestet und zeige dir in diesem Artikel meine Eindrücke der Premium Smartwatch.

1. Technische Daten: Huawei Watch GT 3 Pro

ProduktnameHuawei Watch GT 3 Pro (Titanium)
FarbenTitangrau
Abmessungen46,6 x 46,6 x 10,9 mm
Gehäusegröße46,6 mm
Handgelenkgröße140 – 210 mm
Gewichtca. 54 g (ohne Armband)
GehäusematerialTitan + Saphirglas
WasserdichtigkeitIP68, 5ATM, Tauchen (bis zu 30 Meter)
Display1,43 Zoll AMOLED-Farbdisplay
Größe466 x 466 Pixel
Auflösung326 ppi
Akkukapazität455 mAh
Akkulaufzeit14 Tage bei typischer Nutzung, 8 Tage bei intensiver Nutzung
ArmbandmaterialEdelstahlarmband
SensorenBeschleunigungssensor, Gyroskopsensor, Magnetometer-Sensor, Optischer Herzfrequenzsensor, Barometer-Sensor, Temperatursensor
Speicher4 GB Speicher
OrtungGPS, Beidou, GLONASS, Galileo, QZSS
VerbindungNFC (in einigen Ländern, aktuell nicht in Deutschland), Bluetooth 5.2
SonstigesKabelloses Laden, Lautsprecher, Mikrofon
VerpackungsinhaltSmartwatch, Ladegerät, Benutzerhandbuch
Unterstützte SystemeHarmonyOS 2 oder neuer, Android 6.0 oder neuer, iOS 9.0 oder neuer
Technische Daten: Huawei Watch GT 3 Pro

2. Huawei Watch GT 3 Pro: Premium Smartwatch

Die Huawei Watch GT 3 Pro kommt in einer edlen Verpackung daher. Das Design hat sich schon bei der Huawei Watch 3 Pro und Huawei Watch GT 3 bewährt.

Für meinen Test stand mir die Huawei Watch GT 3 Pro Titanium zu Verfügung. Verpackungsinhalt ist die Huawei Watch GT 3 Pro, drei weitere Kettenglieder zur Erweiterung des Armbands, das Ladekabel und das Benutzerhandbuch.

Da ich ein sehr schmales Handgelenk habe, musste ich zum Anfang Kettenglieder entfernen. Das war tatsächlich etwas Gefummel.

Nachdem es endlich geschafft war, war der Sitz am Handgelenk aber perfekt. Das Uhrengehäuse der Watch GT 3 Pro besteht aus Titan und soll somit äußerst robust sein.

Das Armband besteht aus Edelstahl und äußerlich in Titan-Optik gehalten. Insgesamt ist die Uhr sehr angenehm zu Tragen. Das Armband fühlt sich, trotz dass es aus Metall besteht, sehr weich und angenehm an. Gleiches gilt für die Rückseite der Uhr, die aus Keramik besteht

Huawei Watch GT 3 Pro Watchface

2.1 Einrichtung

Zur Inbetriebnahme der Watch 3 Pro brauchst du zuerst die Huawei Health-App. Die App gibt es zwar noch im Google Play Store, dort wird sie aber nicht mehr aktualisiert.

Die aktuelle Version bekommst du nur in der Huawei AppGallery. Du brauchst also erst noch die Huawei AppGallery auf dem Smartphone. Hier kannst du die AppGallery direkt bei Huawei downloaden.

Solltest du noch kein Huawei Wearable besitzen und auch sonst nicht mit Huawei zu tun gehabt haben, musst du dir als erstes ein Konto bei Huawei anlegen.

Ist das erledigt, folgt das übliche Prozedere bei einer Smartwatch-Einrichtung. Die Watch GT 3 Pro wird über die Health-App gekoppelt. Danach müssen diverse Berechtigungen vergeben werden.

An sich geht das alles recht fix, sodass du schnell mit der Smartwatch loslegen kannst.

3. Bedienung per Krone und Touch

Die drehbare Krone kommt immer mehr in Mode. So auch wieder bei der Huawei Watch GT 3 Pro. Zusätzlich zur Krone, die sich oben rechts befindet, ist darunter noch ein Button.

Der Button ist frei belegbar. Voreingestellt ist die App Training. Du kannst dort aber jede beliebige App der Uhr belegen. Das ich jeden Abend die Taschenlampe verwende, habe ich mir dort die Taschenlampe verlinkt. Die gibt es nicht in den Schnelleinstellungen und kann sonst nur umständlich über das Menü geöffnet werden.

Mit der drehbaren Krone kommst du per Drücken ins Hauptmenü. Das kann wahlweise als Raster oder Liste dargestellt werden. Meine bevorzugte Einstellung ist die Liste.

Im Raster sieht man nur die App Icons und hat keine Beschreibung dazu. In der Liste ist der App-Name mit dargestellt.

Mit der drehbaren Krone kannst du im Raster heran- oder herauszoomen. In der Liste navigierst du runter oder hoch. Letzteres gilt auch für die Navigation in den Apps.

Wenn du die Krone lange gedrückt hältst, kannst du die Uhr ausschalten oder neustarten. Den unteren Button kannst du auch drücken. Dann kommt aber bei Nicht-Huawei-Smartphones eine Fehlermeldung. Für Huawei-Smartphones startet hier der Sprachassistent Celia.

Da ich kein Huawei-Smartphone zur Hand hatte, konnte ich Celia nicht testen.

3.1 Touch-Bedienung

Wie fast alles Smartwaches, kannst du auch die Watch GT 3 Pro per Touch bedienen. Die Aufnahme machen da eher die Sportuhren, die oft nur per Buttons bedient werden können.

Die Bedienung per Touch funktioniert superflüssig und ohne Probleme.

Der Aufbau der Menüs ist identisch zur Huawei Watch GT 3 oder Huawei Watch 3 Pro.

Aussehend vom Watchface, findest du links eine Seite mit dem Celia Button (der nicht funktioniert), das aktuelle Wetter und die Musiksteuerung. Solltest du dir einen Timer stellen oder die Stoppuhr läuft, würden diese auch dem Menü hinzugefügt.

Oberhalb des Watchface sind die Schnelleinstellungen angesiedelt. Diese sind: Einstellungen, Trocknen, Gerät finden, nicht stören, Wecker, Bildschirm. Die Schnelleinstellungen können nicht angepasst werden.

Rechts neben dem Watchface sind die Widgets. Bei Huawei heißen diese Benutzerdefinierte Karten. Das sind: Herzfrequenz, SpO2, Aktivitätsaufzeichnung, Wetter, Mondphase und Schlaf.

Die Widgets sind standardmäßig alle aktiviert. Du kannst diese in den Einstellungen verschieden anordnen oder deaktivieren. Über das Widget selbst kommst du nicht in die App. Aufnahme ist das Wetter- und Mond-Widget.

Unterhalb des Watchface findest du die Benachrichtigungen. Auf WhatsApp-Nachrichten kannst du eingeschränkt antworten. Dafür stehen dir Schnellantworten bereit, die du in der Health-App verändern oder erweitern kannst. Außerdem kannst du mit diversen Emojis antworten.

4. Funktionsumfang

Ich habe es eben schon erwähnt. Die Watch GT 3 Pro kann Benachrichtigungen anzeigen. Aber nicht nur WhatsApp-Nachrichten. Natürlich auch alle anderen App-Benachrichtigungen. Instagram, Gmail, Facebook und was es so alles gibt. Das funktioniert auch sehr zuverlässig.

Was mir nicht so gut gefällt ist, dass man die Benachrichtigungen nicht einfach „weg wischen“ kann. Du musst die Benachrichtigung antippen. Wenn du dann zurück gehst, gilt diese als gelesen und verschwindet.

Alternativ kann man auch auf das Mülleimer-Symbol klicken. Das kann auch genutzt werden, um alle Nachrichten auf einmal zu entfernen.

Eine eSim, wie beispielsweise bei der Huawei Watch 3 Pro, ist leider nicht verbaut. Damit kannst du die Uhr wirklich nur in Verbindung mit dem Smartphone nutzen.

Per Bluetooth kannst du Kopfhörer mit der Uhr koppeln und anschließend die darauf gespeicherte Musik hören. Praktisch beim Sport, wenn du das Smartphone nicht mitschleppen möchtest.

Alternativ lässt sich die Musikwiedergabe auf dem Smartphone, über die Uhr steuern.

Dank eingebauten Mikrofons und Lautsprecher kannst du mit der Huawei Watch 3 Pro auch telefonieren. Dazu muss aber wiederum eine Bluetooth-Verbindung zum Smartphone bestehen.

4.1 App über die AppGallery

Der Huawei Wallet funktioniert leider nicht in Verbindung mit einem iOS oder Android Gerät. Diesen kannst du aktuell nur mit Huawei Smartphones nutzen.

Per AppGallery lassen sich auch noch weitere Apps auf der Watch installieren. Die Auswahl von nützlichen Apps geht dabei aktuell noch gen Null.

Die einzigen beiden Apps die ich als nützlich empfinde, sind Hue Essentials und Petal Maps. Ein kleiner Tipp. Wenn du die Hue Essentials-App nutzen möchtest, muss du dir die dazugehörige App für dein Smartphone aus der AppGallery installieren.

Dort findest du dann in den Einstellungen die Aktivierung für Huawei Watches. Die App im Google Play Store hat diese Funktion noch nicht. Das soll irgendwann nachgeholt werden.

Petal Maps funktioniert leider auch nur in Verbindung mit der Smartphone App. Du musst vorher die Navigation über die Smartphone App starten. Anschließend kannst du diese über die App auf der Watch GT 3 Pro verfolgen.

Weitere Funktionen sind: Wecker, Kompass, Barometer, Wetter, Stoppuhr, Timer, Taschenlampe, Gerät finden.

4.2 Akkulaufzeit

Noch ein kleiner Schwenk zu Akkulaufzeit. Diese ist deutlich höher als bei Vertretern des Google Wear OS. HarmonyOS bietet allerdings auch nicht so viel Freiheit.

Während meines Tests hat der Akku nach 5 bis 6 Tagen schlapp gemacht. Und das ist in meinen Augen hervorragend. Du brauchst dir keine Gedanken machen, wenn du einen Wochenendtrip unternehmen willst. Das hält die Uhr locker durch.

Je nach Intensität der Nutzung kann die Akkulaufzeit natürlich variieren. Da ich die Uhr im Test wirklich intensiv nutze, kann die Akkulaufzeit bei dir auch nochmal höher ausfallen.

Die angegebenen 8 Tage bei intensiver Nutzung kann man durchaus erreichen. 14 Tage „bei typischer Nutzung“ halte ich jedoch für unrealistisch.

5. Sport und Gesundheitsdaten

Die Huawei Watch GT 3 Pro ist DIE Smartwatch für Taucher. Könnte man meinen, wenn man die Produktseite von Huawei anschaut. Die GT 3 Pro hat eine Wasserdichtigkeit von bis zu 5 ATM.

Freies Tauchen bis zu 30 Meter Tiefe soll möglich sein. Die Tauchdaten werden dabei in Echtzeit angezeigt.

Aber die GT 3 Pro ist natürlich etwas für jeden. Über 100 Workout-Modi sind an Bord. Laufen, Fahrradfahren, Bergsteigen, Hallenschwimmen, Skifahren, um einige zu nennen.

Für alle Golfer hat Huawei den „Driving Range“-Modus parat. Dieser sammelt Daten wie Geschwindigkeit, das Tempo sowie die Rückschwung- und Aufschwungzeit.

Allgemein bietet dir die GT 3 sehr gute Daten um dein Training zu tracken. In der App „Trainingsstatus“ siehst du deinen Laufleistungsindex. Das ist ein Wert, der von Huawei berechnet wird und dich entsprechend in einordnet.

Du bekommst Informationen zu deiner aktuellen Trainingsbelastung, um dein Training entsprechend zu gestallten. Dabei hilft dir auch der Trainingsindex. Aktuell gibt dieser mir zum Beispiel die Empfehlung diese Woche leichter zu Trainieren.

Außerdem bekommst du Infos über deinen aktuellen VO2max und deine Erholungszeit. Die Angabe über die Regenerationszeit finde ich sehr hilfreich.

Weiter kannst du dir deine Laktatschwelle ermitteln lassen.

Hier kurz die Definition zur Laktatschwelle: Deine Laktatschwelle ist der Wert, bei dem die Trainingsintensität dazu führt, dass sich Laktat schneller im Blut anreichert, als es abgebaut werden kann, und stellt somit die Grenze zwischen niedriger und hoher Trainingsintensität dar.

Neben den genannten Sportfeatures gibt es auch noch einige Gesundheitsfunktionen. Die Huawei Watch GT 3 Pro zeichnet fortlaufend die Herzfrequenz auf. Weiter wird den ganzen Tag über der Blutsauerstoffwert (SpO2) ermittelt.

Außerdem wird die Hauttemperatur fortlaufend ermittelt, sowie dein Stresslevel.

Schlaftracking beherrscht die Watch GT 3 Pro auch. Dabei wird die Schlafdauer sowie die Dauer der Schlafphasen aufgezeichnet. Die Aufgezeichneten Schlafphasen sind Tiefschlaf, leichter Schlaf, REM-Schlaf und Wachphasen.

Huawei Watch GT 3 Pro Rückseite
Huawei Watch GT 3 Pro Rückseite

6. Preis und Fazit zur Huawei Watch GT 3 Pro

Die HUAWEI WATCH GT 3 Pro gibt es ab einem Preis von 369€. Die Keramik-Edition für Frauen kostet 499€ bis 599€. Softwaretechnisch hängt die Huawei Watch GT 3 Pro den Platzhirschen Samsung und Apple weit hinterher. Dafür bietet das eigene Betriebssystem HarmonyOS einiges mehr an Akkulaufzeit.

Kontaktloses Zahlen ist leider nur mit Einschränkungen möglich. Bei Android und iOS Smartphones geht es überhaupt nicht.

Was die Health-Features angeht, spielt Huawei in der oberen Liga mit. Die EKG-Funktion befindet sich allerdings noch in der Zertifizierung. Man kennt es ja von Samsung, das kann sich ziehen. Auch als Multisportuhr kann die Huawei Watch GT 3 Pro punkten.

Bei der Qualität der Verarbeitung, Design und verwendete Materialien ist die Watch GT 3 Pro Spitzenklasse.

Wenn du im Auge behältst, dass HarmonyOS eben kein WearOS oder WatchOS ist, dann machst du definitiv nichts falsch mit der Huawei Watch GT 3 Pro.

Quelle(n)

Huawei | Akademie-Sport-Gesundheit.de

*In diesem Artikel sind Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

]]>
https://smartwatchmojo.de/huawei-watch-gt-3-pro-test/feed/ 0